*
slidebornholm16
topbornholm16.jpg montagebornholm1.jpg ang2scharf.jpg ang1.jpg ang4.jpg ang3.jpg ang6.jpg ang8heller.jpg ang11.jpg

Tagestouren auf Dorsch vor Kolberg

Hochseeangeln auf Dorsch findet  vor Kolberg bei entsprechenden Witterungsbedingungen jeden Tag statt.
Hinsichtlich der begehrten Tagestouren bieten wir zur Zeit an Angebote für Gruppen ab 4 Anglern mit
Anreise am Abend, Übernachtung und Vollversorgung auf den Kuttern im Hafen Kolberg an.
Im Hafenbereich stehen uns 3 Pensionen zur Verfügung, wo wir
ohne Vorkasse Reservierungen
vornehmen können. Damit entstehen
keine Kosten, wenn die Tour aus Witterungsgründen
abgesagt werden muß !!!

Es werden nur mindestens zwei aufeinander folgende Tagestouren von je 12 bis 16 Stunden angenommen.

Unsere Kutter


Neben unserem "neuen" Kutter "FOKA" stehen all unsere jahrelang
bewährten Partner aus der Kolberger Dorschangelflotte bereit.
Nähere Infos dazu auf unserer "MolaBeach-Traditionsseite" hier.


Hier ein Clip aus dem Sommer 2015 mit der "ATHLON II"

Natürlich ist jede Fangtour ein spezielles Erlebnis . Hier ein kurzer Bericht über zwei Tagestouren im Juli 2013, über die auch kurze Videoclips unter "Highlights" zu sehen sind.

Mit "Anja" und Pelican" auf Dorsch
Im Rahmen eines einwöchigen Aufenthaltes unseres "Familienclans" in MolaBeach (Superurlaub übrigens!) unternahmen die "großen Jungs" zwei Tagestouren mit den Kuttern "Anja" und Pelican" auf Dorsch vor der Küste Kolbergs.


Da es Hochsommer war, weckte uns der Service bereits um 3.00Uhr und pünktlich um 4.00Uhr stachen wir in See. Schon das war ein Erlebnis: gleichzeitig Monduntergang steuerbords und Sonnenaufgang backbords bei einem gute Morgenkaffee ... und nach etwa einer Stunde waren wir am Fisch.


Dorsche gab es in 20 bis 40m Tiefe reichlich und da wir im Tagesverlauf eine große Fläche beangelten, hatte auch wirklich jeder an Bord gute Fangerfolge. Zwar sind in dieser Jahreszeit und Region die größeren eher die Ausnahme, aber schöne Küchendorsche um die 45-50cm gab es genug. Sogar zwei gute Lachse verirrten sich an die Pilker. Da sie aber längs alle Vorfächer einsammelten, gab es natürlich keine Chance zum erfolgreichen Dill. 


Der hervorragende Schlacht- und Filetierservice der Crew sorgte dafür, dass der gefangene Fisch schnell in die Kühltruhen an Bord kam. So konnte man sich voll auf das Angeln konzentrieren, und das war für alle ein tolles Erlebnis. Den ganzen Tag gab es Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke gratis, Frühstück und Mittag schmeckten sehr gut. Die Crew sprach soweit Deutsch, dass wir uns immer verständigen konnten und mit den polnischen Sportfreunden an Bord kamen wir auch gut klar. 


Wer mit eher leichten Pilkern angereist war (Die aber infolge der schwachen Drift auch fingen!), konnte an Bord preiswert gute 120g-Pilker nachrüsten und gleich erfolgreich einsetzen, Leihangeln gab es natürlich auch. Als wir gegen 16.00Uhr wieder im Hafen einliefen, sah man nur entspannte und zufriedene Gesichter - wir wurden schon vom MolaBeach-Hafenshuttle erwartet.

Zwei Supertouren auf guten Kuttern, wobei auf der "Pelican" der Service besonders hervorzuheben ist. Auf der "Anja" gefiel vor allem die Großzügigkeit der Angelplätze. Wir kommen auf jeden Fall wieder, sicher auch demnächst zu einer Mehrtagestour in Richtung Bornholm.

Günter, Frazer, Daniel und Cedric aus Berlin und Osnabrück

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail